Was ist eine Milchpumpe?

Wenn auch Sie Muttermilch abpumpen möchten, dann eignet sich eine Muttermilchpumpe perfekt dafür. Sehr viele Mütter haben Schmerzen oder andere Schwierigkeiten beim Stillen, vor allem am Anfang ist dies sehr oft der Fall. Durch eine Milchpumpe können nicht nur Schmerzen gelindert werden, sondern wird Ihnen das Abpumpen von Milch sehr einfach gemacht. Das Abpumpen mit einer Milchpumpe funktioniert komplett schmerzfrei und einfach. Sie können die abgepumpte Milch entweder dem Baby sofort zuführen oder in Flaschen aufbewahren. Sie haben die Möglichkeit, die abgepumpte Milch entweder im Kühlschrank oder im Gefrierfach aufzubewahren. Ist das Baby hungrig, so müssen Sie die Milch einfach nur wärmen und in eine Babyflasche geben, um sie dem Baby zum Trinken zu geben. Zudem gibt es auch sehr viele Mütter, die nicht in der Lage sind, Ihr Baby zu stille, auch hier kann solch eine Muttermilchpumpe optimal zu ihrem Einsatz kommen. Doch eignet sich eine Muttermilchpumpe auch, wenn man zum Beispiel zeitlich eingeschränkt ist. Wenn Sie als Mutter viel unterwegs oder berufstätig sind, hat auch der Vater oder ein anderes Familienmitglied die Möglichkeit, die abgepumpte Milch dem Baby zu Hause zu füttern. Wenn auch Sie sich für eine Muttermilchpumpe entscheiden, haben Sie bestimmt keine falsche Entscheidung getroffen, denn es gibt nichts Besseres für ein Neugeborenes als Muttermilch. Durch den Besitz einer Muttermilchpumpe muss Ihr Kind nicht auf die wichtigen Nährstoffe, welche sich in der Muttermilch befinden, verzichten.

Es werden Ihnen im Handel sehr viele unterschiedliche Modelle an Milchpumpen angeboten. Diese unterscheiden sich sowohl im Preis als auch in der Verarbeitung. Auch die Funktionsweise und Bedienung ist nicht bei allen Geräten die Gleiche. Welche Milchpumpe sich am besten für Ihre Wünsche und Bedürfnisse eignet, können Sie am besten in unserem Milchpumpe Test erfahren.

Wie funktioniert eine Muttermilchpumpe?

Eine Muttermilchpumpe ist mit einer gewissen Brutglocke ausgestattet. Diese besteht entweder aus Latex oder Silikon. Eine Brustglocke kann ganz einfach mit einer Saugglocke verglichen werden. Der Aufsatz muss auf die Brust aufgesetzt werden. Achten Sie dabei darauf, dass sich die Brustwarze in der Mitte der Glocke befindet. Das Gerät verfügt über einen speziellen Unterdruckerzeuger, welcher durch das Ansetzen Unterdruck erzeugt. Die Muttermilch wird bei diesem Verfahren aus der Brust herausgesaugt.

Wichtig zu wissen ist es außerdem, dass dieser Sog zwischendurch immer wieder pausiert wird, um neuen Druck aufzubauen. Durch dieses Verfahren wird perfekt das Saugverhalten eines Babys nachgeahmt. Man kann den Unterdruck entweder manuell oder durch einen elektrischen Motor erzeugen. Alle Muttermilchpumpen sind mit einem Behälter ausgestattet. Wird die Milch aus der Brust abgesaugt, fließt diese direkt in diesen Behälter.

Man kann beim Milchpumpenvorgang zwischen mehreren Phasen entscheiden. In den meisten Fällen wird jedoch die sogenannte Stimulationsphase beim Milchabpumpen angewendet. Ein spezieller Milchspenderreflex regt den Milchfluss der Mutter an. Die Zitze wird durch den Unterdruck etwas gereizt, wobei sie darauf Aufmerksam gemacht wird, Milch abzugeben. Die Nervenfasern in der Brustwarze geben ein Signal ab. Dadurch wird das Hormon Prolaktin ausgeschüttet, wodurch die Milchdrüse angeregt wird. In der Regel dauert es nur wenige Sekunden bis ein Milchfluss eintritt.

Welche unterschiedlichen Milchpumpen sind am Markt erhältlich?

Handmilchpumpe:

Wie Sie vom Namen bereits erkennen können, funktioniert eine Handmilchpumpe ausschließlich mit der Hand. Milch wird aus der Brust durch eigene Muskelkraft abgepumpt. Eine Handmilchpumpe verfügt über eine Brustglocke, die direkt auf die Brust aufgesetzt wird. Der dazugehörige Behälter fängt die abgepumpte Milch sofort auf. Je nach Wunsch können Sie die abgepumpte Milch dem Säugling entweder sofort füttern oder aufbewahren. Sie können die abgepumpte Milch sowohl im Gefrierfach einfrieren oder im Kühlschrank aufbewahren. Die sogenannte Handmilchpumpe verfügt über einen Hebel, einen Kolben und einen Gummiball. Diese Bestandteile ermöglichen Ihnen ein einfaches Abpumpen der Muttermilch, Es wird ein optimaler Saugunterdruck erzeugt, wobei Ihnen ein schmerzfreies Abpumpen garantiert ist. Sie können die Frequenz des Drucks je nach Wunsch selbst bestimmen, dies ist allemal vorteilhaft. Außerdem ist sowohl die Handhabung als auch die Bedienung einer solchen Pumpe sehr leicht. Wenn Sie auf der Suche nach einer Milchpumpe günstig sind, dann sind Sie mit dieser Milchpumpenart sehr gut beraten.

Ein Nachteil dieser Handmilchpumpe könnte sein, dass das Abpumpen der Muttermilch etwas kraftaufwendig ist. Aus diesem Grund eignet sich diese Milchpumpe nur zur gelegentlichen Nutzung.

Elektrische Milchpumpe:

Solch ein Modell an Milchpumpe ist mit einem elektrischen Motor ausgestattet. Der Vorteil an diesem Gerät ist es, dass es völlig ohne Muskelkraft funktioniert. Sie können die Pumpstärke und Frequenz bei allen unterschiedlichen Modellen je nach Wunsch einstellen. Es wird bei einer Milchpumpe elektrisch ganz genau das Saugverhalten des Säuglings nach geahmt. Wie bei der Handmilchpumpe muss auch hier die Brustglocke auf die Brustwarze aufgesetzt werden. Wichtig beim Milchabpumpen ist es, dass sich die Brustwarze immer in der Mitte befindet. Dieses Gerät garantiert Ihnen ein schmerzfreies Abpumpen. Sie werden das Abpumpen der Milch mit einer elektrischen Milchpumpe als äußerst angenehm verspüren. Eine elektrische Milchpumpe sorgt dafür, dass die Brust in wenigen Minuten richtig stimuliert wird. Langsam werden die Intervalle beim Abpumpen verlängert, wodurch auch der Druck gleichmäßig erhöht wird. Ein weiterer Vorteil dieses Gerät ist es, dass dadurch auch der Milchfluss stärker ist.

Außerdem bleibt Ihre Brust durch das Abpumpen mit einer elektrischen Muttermilchpumpe bestens geschont. Sie können die Pumpstärke individuell anpassen. Es ist sehr wichtig, dass Sie sich beim Abpumpen der Milch auch wohlfühlen. Außerdem empfiehlt es sich, wenn Sie je Brust 2 bis 3 Mal abpumpen. Somit können Sie sichergehen, dass beide Brüste komplett entleert werden.

 Eine elektrische Muttermilchpumpe eignet sich vor allem dann sehr gut, wenn Sie Muttermilch in regelmäßigen Abständen abpumpen möchten. Sind Sie berufstätig oder sehr viel unterwegs, dann empfiehlt sich eine elektrische Milchpumpe sehr gut. Viele Mütter müssen während des Stillen unter unterschiedlichen Umständen auch manchmal Medikamente einnehmen. Auch in solche einen Fall sind Sie mit einer elektrischen Milchpumpe sehr gut beraten. Letztendlich liegt es ganz bei Ihnen, für welche Milchpumpe Sie sich entscheiden möchten. Alle elektrischen Milchpumpen, welche Ihnen in unserem Milchpumpe Test angeboten werden, befinden sich in einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis. Wenn Sie die geeignete Milchpumpe für sich gefunden haben, haben Sie die Möglichkeit, diese noch heute direkt zu sich nach Hause zu bestellen. Ganz egal, für welches Modell Sie sich letztendlich entscheiden möchten, alle Milchpumpen, die in unserem Test angeboten werden, überzeugen in der Qualität als auch in der Verarbeitung. Darüber hinaus weisen alle Milchpumpen ein ausgezeichnetes Preisleistungsverhältnis auf.

Doppel-Milchpumpen:

Auch die Doppel-Milchpumpen gehören zu den elektrisch betriebenen Modellen. Eine Doppel-Milchpumpe ist mit zwei verschiedenen Brustaufsätzen und Auffangbehälter ausgestattet. Das bedeutet, dass Sie mit solch einer Milchpumpe die Möglichkeit haben, beide Brüste zur gleichen Zeit abzupumpen. Dies ist vor allem für Mütter, die wenig Zeit haben ein sehr großer Vorteil, denn durch dieses Verfahren können Sie einiges an Zeit sparen. Auch das Hormon Prolaktin wird somit bestens angeregt, wodurch für einen besseren Milchfluss gesorgt wird. Zwar bieten Hersteller solche Modelle etwas teurere an, doch empfiehlt sich ein Kauf solch einer Milchpumpe allemal.

Wann kann ich eine Milchpumpe anwenden?

Wann man eine Muttermilchpumpe anwenden kann, ist ganz einfach zu beantworten, dafür gibt es sehr viele Gründe. Die Anwendungsbereiche einer Muttermilchpumpe kennen absolut keine Grenzen. Mit einer Muttermilchpumpe haben Sie den Vorteil, dass Ihr Säugling zu jeder Zeit frische und natürliche Muttermilch genießen kann. Durch den Kauf einer Muttermilchpumpe muss Ihr Kind nicht auf die wichtigen Nährstoffe in der Muttermilch verzichten, was allemal vorteilhaft ist. Es bleiben durch das Verfahren mit einer Muttermilchpumpe alle wichtigen Nährstoffe erhalten. Es gibt nichts Besseres für Ihren Säugling als Muttermilch und genau aus diesem Grund sollten auch Sie sich für eine gute Milchpumpe entscheiden.

Im Internet bieten Ihnen sowohl unbekannte als auch renommierte Hersteller verschiedene Modelle an Muttermilchpumpen an. Die Auswahl kennt hier absolut keine Grenzen. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dass man sich beim Kauf einer neuen Muttermilchpumpe Zeit nimmt und unterschiedliche Milchpumpentests durchliest. Durch einen Milchpumpe Vergleich haben Sie die Möglichkeit schnell herauszufinden, welche die beste Milchpumpe ist. Letztendlich kommt es natürlich auf Ihre eigenen Wünsche und Anforderungen darauf an, für welche Milchpumpe Sie sich entscheiden möchten.

Es gibt sehr viele Mütter, welche am Anfang schmerzen empfinden oder bei welchen die Milch nicht so fließt, wie sie es sich wünschen. In den meisten Fällen kann es auch zu einem Milchstau führen. Ein Milchstau kann sehr Schmerzen. Ihre Brust kann entzünden und Sie werden nicht mehr in der Lage sein, Ihr Kind zu stillen. Doch können Sie dies einfach mit einer Milchpumpe lindern. Sie haben sozusagen die Möglichkeit mit einer guten Milchpumpe dem Milchstau einfach wieder zu lösen. Bei regelmäßiger Anwendung einer Milchpumpe kann zudem auch ein Milchstau ausgeschlossen werden. Die verstopften Milchkanäle werden durch die Muttermilchpumpe angeregt, wodurch der Milchstau schnell gelöst wird. Doch bietet Ihnen eine Milchpumpe noch weiterer Vorteile. Dadurch dass, das Saugverhalten eines Säuglings beim Abpumpen, der Milch ganz genau nachgeahmt wird, haben Sie auch den Vorteil, dass die Milchproduktion immer angeregt wird. Somit brauchen Sie sich auch nicht sorgen, dass sich vielleicht zu wenig Muttermilch in der Brust befindet.

Wenn Sie Milch mit einer Milchpumpe abpumpen, empfiehlt es sich, dass Sie dies in regelmäßigen Abständen tun. Somit kann ausgeschlossen werden, dass möglicherweise ein Milchstau entsteht. Sie können das Baby auch ganz normal stillen und die restliche Milch in der Brust abpumpen. Sehr oft kommt es vor, dass Säuglinge es nicht schaffe, die ganze Milch aus der Brust zu trinken, auch in solch einem Fall empfiehlt sich eine Muttermilchpumpe allemal, denn somit können Sie die restliche Milch einfach abpumpen und im dazugehörigen Behälter aufbewahren. Die abgepumpte Milch kann entweder im Kühlschrank oder im Gefrierfach aufbewahrt werden.

Es gibt auch sehr viele Mütter, die am Anfang über wunde Brustwarzen klagen. Speziell am Anfang kann man beim Stillen Schmerzen empfinden. Auch in solch einem Fall empfiehlt sich eine Muttermilchpumpe perfekt. Denn die Brust kann dadurch perfekt stimuliert werden. Der Milchfluss wird in solch einer Situation optimal angeregt und Sie brauchen sich keine Sorgen darüber machen, dass Ihr Baby zu wenig an Nahrung abbekommt.

Doch auch Mütter, die zu wenig Muttermilch haben, sollten sich eine Milchpumpe kaufen. Eine Milchpumpe regt nämlich schnell und einfach den Milchfluss an. Doch ist dies noch lange nicht alles, eine Milchpumpe kann auch dann angewendet werden, wenn das Baby zum Beispiel zu früh geboren ist. In solch einer Situation sind die meisten Säuglinge noch zu schwach, um alleine zu saugen bzw. zu trinken. Und wie bereits erwähnt, gibt es wirklich nichts Besseres als Muttermilch. Pumpen Sie mit der Milchpumpe einfach Muttermilch aus Ihrer Brust ab und geben sie es dem Säugling frisch zu trinken. Für Frühgeborene ist das Trinken aus einer Flasche zudem auch viel einfacher als zum Beispiel aus der Brust. Sie können in unserem Milchpumpe Test herausfinden, welche Milchpumpe sich für welche Situation am besten eignet.

Eine Milchpumpe kann auch dann ihren Einsatz finden, wenn das Baby beispielsweise an einer Lippen Kiefer Gaumen Spalte leidet. Leidet auch Ihr Baby unter dieser Krankheit, dann fällt ihm das Saugen aus der Brust besonders schwer. Da Nasen- und Mundhöhle in diesem Fall nicht normal getrennt sind, fließt die Milch nicht in den geeigneten Kanal. Nicht nur Säuglinge leiden und Saugproblemen, sondern vor allem auch die Mütter. Hat auch ihre Baby Saugprobleme, werden Sie bestimmt wissen, was wir meinen. Dies ist nicht nur anstrengend, sondern auch sehr schmerzend.

Darüber hinaus gibt es wiederum auch Babys, welche unter einem sogenannten Stillstreikleiden. In der heutigen Zeit ist dies keine Ausnahmesituation mehr, denn sehr viele Babys leiden darunter. Es gibt Babys, welche von heute auf morgen nicht mehr trinken möchten. Ist das Baby sehr unruhig und schreit viel, und lässt sich nicht mehr von Ihrer Brust beruhigen, dann ist es höchste Zeit sich eine Milchpumpe zu kaufen. Die meisten Babys bevorzugen die Flasche mehr als die Brust. Auch dafür gibt es mehrere Gründe. Zum einen ist das Trinken von einer Flasche viel einfacher und zum anderen kommt die Milch aus der Flasche auch viel schneller raus.

Eine Muttermilchpumpe eignet sich, wie bereits schon erwähnt, auch für berufstätige Mutter ausgezeichnet. Es gibt auch viele Mütter, welche das Stillen in der Öffentlichkeit vermeiden möchten. Dank einer Muttermilchpumpe können Sie die Milch zu Hause einfach Abpumpen, in die Flasche geben und mitnehmen. Ganz egal wann und wo Sie das Baby füttern möchten, die abgepumpte Muttermilch steht Ihnen dabei immer zur Verfügung.

Eine Muttermilch bietet Ihnen nicht nur viele unterschiedliche Anwendungsmöglichkeiten, sondern auch Vorteile. Ganz egal, für welche Art an Muttermilch Sie sich letztendlich entscheiden möchten, jedes Gerät bietet ihnen viele positive Eigenschaften, von welche Sie als Mutter allemal profitieren können. Welche Muttermilchpumpe sich am besten für Ihre Bedürfnisse und Anforderungen eigen, können Sie schnell und einfach in unserem Milchpumpe Test herausfinden. Wir stellen Ihnen in unserem Test auch die 5 besten Milchpumpen vor. Alle Modelle, welche Ihnen in unserem Test vorgestellt werden, überzeugen in der Qualität als auch Verarbeitung. Zudem befinden sich alle Modelle in einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Vergleichen Sie die einzelnen Milchpumpen als auch die einzelnen Vorteile und Nachteile der unterschiedlichen Modelle miteinander und finden Sie so schnell heraus, welche Muttermilchpumpe die Beste für Sie ist. Darüber hinaus haben Sie auch die Möglichkeit, dass Sie sich unseren Milchpumpe Testsieger etwas näher unter die Lupe nehmen. Dieser konnte bei unseren Redakteuren durch seine unterschiedlichen Vorzüge allemal überzeugen.

Welche Milchpumpe ist die Beste für mich?

Welche Milchpumpe sich am besten für Sie eignet, kommt ganz auf die Situation darauf an. Wenn Sie eine neue Milchpumpe kaufen möchten, sollten Sie unbedingt auf das Alter des Babys achten. Außerdem sollten Sie sich die Frage beantworten können, wie oft Sie am Tag Milch abpumpen möchten. Darüber hinaus spielt dabei auch, wie viel Milch Sie abpumpen möchten, eine sehr wichtige Rolle. Außerdem sollten Sie sich auch Gedanken darüber machen, wo Sie gerne die Milch abpumpen möchten.

Wenn ein Baby zu früh auf die Welt kommt, kann es vorkommen, dass es zu schwach ist, selbst an der Brust zu saugen. Aus diesem Grund sollten Sie, in solch einem Fall unbedingt eine Milchpumpe kaufen. Nur so kann Ihnen garantiert werden, dass Ihr Baby auch regelmäßig frische und gesunde Milch zum Trinken bekommt. Wenn Sie regelmäßig viel Milch abpumpen möchten, dann würde sich zum Beispiel eine Doppel-Milchpumpe sehr empfehlen. Solch eine Milchpumpe ist auch dann empfehlenswert, wenn man die Milchproduktion ankurbeln möchte. Bestimmt werden auch Sie mal das Bedürfnis haben, sich mit Freundinnen abends zu treffen oder einfach mal weggehen. Dank einer Milchpumpe können Sie vor dem weggehen, die Milch einfach in eine Flasche pumpen und für später aufbewahren. So kann Ihr Mann oder die Babysitterin dem Baby die Milch auch später problemlos füttern.

Wenn Sie jedoch nur ab und zu etwas Milch abpumpen möchten, dann genügt auch eine Handmilchpumpe. Wenn Sie vorhaben über einen längeren Zeitraum hinweg regelmäßig Milch abzupumpen, dann sollten Sie zu einer elektrischen Milchpumpe zurückgreifen. Wenn Sie eine neue Milchpumpe kaufen möchten, sollten Sie wissen, dass die Qualität dabei eine sehr große Rolle spielt, vor allem dann, wenn Sie über einen längeren Zeitraum, Milch abpumpen möchten. Achten Sie beim Kauf also neben den Preis auch auf die Verarbeitung und Qualität der Milchpumpe.

Wo und wie sollte man die Milch am besten aufbewahren?

Sie haben die Möglichkeit die abgepumpte Muttermilch entweder in sterilisierten Flaschen oder speziellen Muttermilchpumpen mit Behälter aufzubewahren. Wenn die Temperatur im Raum zwischen 10 und 26 Grad Celsius beträgt, dann kann die Milch problemlos bis 6 Stunden gelagert werden. Empfehlenswert ist es jedoch, wenn die Muttermilch im Kühlschrank aufbewahrt wird. Wenn die Temperatur im Kühlschrank 4 Grad beträgt, dann können Sie diese dort bis zu 3 Tage aufzubewahren. Möchten Sie die abgepumpte Milch jedoch mehr als 3 Tage lagern, dann sollten Sie diese einfrieren. Bei minus 18 Grad Celsius kann die Milch bis zu 6 Monaten aufbewahrt werden. Jedoch sollten Sie wissen, dass sich die Milch beim Einfrieren ausdehnen kann, das bedeutet, dass Sie den Beutel oder die Flasche nicht bis oben befüllen sollten. Außerdem empfiehlt es sich, wenn man den Beutel mit der Milch beschriftet. Schrieben Sie einfach das Datum auf den Beutel, so wissen Sie immer ganz genau, wann die Milch abgepumpt wurde. Wenn Sie die Milch aus dem Gefrierfach geben und diese angetaut ist, sollte Sie in innerhalb 10 Stunden verzehrt werden. Frieren Sie die Milch auf keinen Fall wieder ein. Wissenswert ist es zudem auch, dass ein Baby zwischen 60 bis 120 ml Milch zu sich nimmt. So können Sie die Muttermilch auch in größeren Portionen einfrieren.

Bevor Sie Ihrem Baby die Milch zum Trinken geben, ist es natürlich auch sehr wichtig, dass diese vorher aufgewärmt wird. Sie haben die Möglichkeit eingefrorene Muttermilch entweder im Kühlschrank oder bei normaler Raumtemperatur aufzubewahren. Anschließend können Sie die Milch mit einem sogenannten Milchwärmer aufwärmen. Wenn Sie keinen Milchwärmer haben, dann können Sie die Milch auch einfach in einem Wasserbad erwärmen. Achten Sie dabei immer auf die passende Temperatur, denn diese speilt eine sehr wichtige Rolle.

Wie wendet man eine Milchpumpe am besten an?

Bevor Sie die Milchpumpe nutzen, sollten Sie diese und auch die dazugehörigen Behälter sterilisieren. Achten Sie darauf, dass Sie vor der Anwendung Ihre Hände gut waschen. Zudem sind auch kurze Fingernägel bei solch einer Arbeit ein großer Vorteil. Somit können Sie sichergehen, dass sich keine Keime oder andere Bakterien in der Milch befinden.

Außerdem ist es auch sehr wichtig, dass Sie Ihre Braust auf das Abpumpen vorbereiten. Nur so kann der Milchfluss passend angeregt werden. Sie haben zum Beispiel die Möglichkeit, die Brust vor dem Abpumpen ein wenig anzuwärmen. Dies kann Ihnen entweder mit einem warmen Kissen oder Tuck gelingen. Empfehlenswert ist vor dem Abpumpen auch ein warmes Bad. Vielen Müttern fällt es vor allem am Anfang schwer, Milch abzupumpen. Mütter sollten wissen, dass sich dies mit der Zeit aber von selbst erledigt. Je länger Sie stillen, je einfacher wird es mit der Zeit.

Bevor Sie Milch abpumpen möchten, empfiehlt es sich zudem auch, wenn Sie diese ein wenig massieren. Auch die fördert den Milchfluss.

Wenn Sie nun die Brustglocke auf die Brust setzen möchten, dann können Sie diese etwas mit Wasser anfeuchten. Somit wird das Vakuum zwischen Brustglocke und Brust viel einfacher gebildet. Sie sollten unbedingt wissen, dass es sehr wichtig ist, dass sich das Vakuum dementsprechend aufbaut. Wird das Vakuum so langsam aufgebaut, kann es vorkommen, dass kein Milchfluss entsteht. Dies ist noch nur ärgerlich, sondern auch schmerzhaft. Setzen Sie die Brustglocke beim Abpumpen auf die Mitte der Brustwarze und drücken Sie diese leicht an. Die Glocke sollte ausschließlich die Brustwarze erfassen. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dass man beim Kauf einer neuen Brustglocke auf die Größe achtet.

Liegt das Baby beim Abpumpen neben Ihnen, so kann auch dies das Abpumpen etwas vereinfachen. Mehrere Studien haben ergeben, dass dies der Fall bei den meisten Müttern ist. Außerdem ist es wichtig, dass Sie sich beim Abpumpen wohl und entspannt fühlen. Nur so kann Ihnen ein einfaches Abpumpen der Muttermilch gewährleistet werden.

Wo kann ich eine gute Milchpumpe zu einem günstigen Preis kaufen?

Sie können eine Milchpumpe entweder in einem gut sortierten Fachhandel oder im Internet erwerben. Beide unterschiedlichen Vorteile bringen sowohl Vorteile als auch Nachteile mit sich. Jedoch können wir sagen, dass wir bei einem Internetkauf keine großen Nachteile finden konnten. Jedoch konnten wir sehr viele Vorteile feststellen. Wenn Sie eine Milchpumpe online kaufen, haben Sie zum einen den Vorteil, dass Sie eine sehr große Auswahl an verschiedenen Arten und Modellen von Milchpumpen haben und zum anderen werden die Pumpen im Internet auch zu einem günstigeren Preis als zum Beispiel in einem Fachhandel angeboten. Ganz egal, für welche Milchpumpe Sie sich letztendlich entscheiden möchten. Alle Geräte, die Ihnen in unserem Test vorgestellt werden, weisen eine ausgezeichnete Qualität auf. Hinzu kommt, dass alle unterschiedlichen Modelle zu einem äußerst attraktiven Preis angeboten werden.

Wenn Sie eine Milchpumpe im Internet kaufen, haben Sie zudem auch den Vorteil, dass Sie sich die Anfahrt ersparen. Sie können bequem von zu Hause aus die gewünschte Milchpumpe bestellen. Nach etwa 2 Werktagen wird Ihnen die Milchpumpe direkt zu Ihnen nach Hause geliefert.

Außerdem müssen Sie auf keine bestimmten Öffnungszeiten Acht geben, wenn Sie sich für einen Onlinekauf entscheiden. Sie können im Internet 24 Stunden am Tag einkaufen. Auch an Wochenenden und Feiertagen können Sie nach der passenden Milchpumpe suchen.

Fazit:

Bestimmt wissen auch Sie, dass es nicht Besseres als Muttermilch für einen Säugling gibt. Wenn Sie zum Beispiel eine Frühgeburt hatten oder Probleme beim Stillen haben, dann empfiehlt sich eine Muttermilchpumpe allemal. Mit diesem Gerät können Sie Muttermilch einfach und schnell aus der Brust abpumpen. Nachdem die Milch aus Ihrer Brust abgepumpt wurde, können Sie diese in einer Flasche einfach aufbewahren. Sie haben die Möglichkeit die Milch entweder im Kühlschrank oder im Gefrierfach aufzubewahren. Dadurch Sie die Milch in der Flasche aufbewahren, hat auch ein anderes Familienmitglied oder der Babysitter die Möglichkeit, dem Baby diese Milch zu füttern. Wichtig ist es natürlich, dass die Milch vor dem Füttern aufgewärmt wird. Es gibt viele unterschiedliche Modelle an Muttermilchpumpen, Sie können sich entweder für eine Handmilchpumpe, eine elektrische Milchpumpe oder für eine Doppel Muttermilchpumpe entscheiden. Für welches Modell Sie sich. Letztendlich entscheiden möchten, kommt ganz auf Ihre eignen Wünsche und Bedürfnisse darauf an. Beim Kauf einer neuen Milchpumpe ist es wichtig, auf die Verarbeitung und Qualität zu achten. Speziell, wenn man regelmäßig über einen längeren Zeitraum Milch abpumpen möchte, ist es wichtig, dass man sich hier für eine gute Qualität entscheidet.

 

1. Philips Avent SCF332/01

Die Milchpumpe Philips Avent SCF332/01 wird elektrisch betrieben und kann zu jeder Zeit angewendet werden. Sie bietet Ihnen einen sehr einfachen Abpumpvorgang ganz ohne Schmerzen. Wenn auch Sie viel Wert auf Komfort und Qualität legen, dann sollten Sie sich unbedingt für diese Milchpumpe entscheiden. Dieses Modell kann vor allem auch mit ihrem Design überzeugen. Sie können Milch sowohl beim Sitzen als auch beim Stehen ganz einfach abpumpen. Die Milchpumpe verfügt zudem über einen Behälter, welcher die Milch beim Abpumpen sofort auffängt.

milchpumpeNachdem die Milch abgepumpt wurde, können Sie diese dem Baby entweder sofort füttern oder im Kühlschrank aufbewahren. Dadurch Sie Milch auch im Sitzen abpumpen können, wird Ihnen mit diesem Gerät ein perfektes Entspannungsgefühl geboten. Die Muttermilchpumpe ist einfach in der Handhabung als auch in der Bedienung. Zudem schont sie perfekt Ihre Brust. Sie brauchen sich über Schmerzen oder wunde Brüste absolut keine Sorgen machen, denn mit dieser Milchpumpe wird Ihnen ein einfaches und schonendes Abpumpen gewährleistet.

Sie haben die Möglichkeit die Milch anschließend entweder im Kühlschrank oder im Gefrierfach aufzubewahren. Im Kühlschrank hält diese bis zu 3 Tagen. Möchten Sie die Milch über einen längeren Zeitraum aufbewahren, dann empfiehlt sich das Gefrierfach dafür ausgezeichnet, denn dort können Sie die Milch bis zu ganzen 6 Monaten aufbewahren. Auch anspruchsvolle Mütter sind von dieser Milchpumpe überzeugt.

Nur durch einen Knopfdruck kann die Milchpumpe eingeschaltet werden. Die Pumpe sorgt dafür, dass die Brust optimal stimuliert wird. Es wird das Saugverhalten eines Babys ganz genau nachgeahmt, was allemal vorteilhaft ist. Somit kann Ihnen ein angenehmes und sicheres Abpumpen gewährleistet werden.

Sie können die Muttermilchpumpe von Philips direkt über Amazon bestellen. Dort befindet sie sich in einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Vorteile:

  • Die Milchpumpe ist sowohl in der Bedienung als auch Reinigung sehr einfach
  • Eignet sich auch für unterwegs sehr gut
  • Sehr gute Verarbeitung und Qualität
  • Schonendes Abpumpen von Muttermilch

Nachteile:

  • Das Gerät verfügt über keine Display-Anzeige

 

2. Medela Swing

Wenn Sie auf der Suche nach einer kleinen und bequemen Milchpumpe sind, dann können wir Ihnen die Milchpumpe Medela Swing allemal empfehlen. Dieses Gerät verfügt über eine spezielle 2 Phasen Expression Technologie, welche Ihnen ein natürliches Saugverhalten bietet. Es wird Ihnen mit diesem Gerät ein äußerst schonendes Abpumpen von Muttermilch garantiert. Sie können Milch sowohl in kürzeren als auch längeren Abständen aus der Brust abpumpen. Wichtig dabei ist es, dass Sie die Brustglocke genau auf die Brustwarze aufsetzen, denn nur so kann Ihnen ein schonendes Abpumpen garantiert werden. Die Milchpumpe sorgt für ein hohes Maß an Komfort und Sicherheit.

milchpumpe testSobald Sie die Milchpumpe auf die Brust aufsetzen, wird die Milchproduktion angeregt. Es wird Ihnen ein angenehmerer Saugvorgang mit diesem Modell gewährleistet. Sie können die Milchpumpe problemlos über einen längeren Zeitraum hinweg anwenden. Sie konnte in unserem Milchpumpe Test sowohl in der Verarbeitung als auch in der Qualität allemal überzeugen. Aus diesem Grund entscheiden sich auch immer mehr Mütter für die Muttermilchpumpe von Medela Swing.

Zudem ist auch die Handhabung und Bedienung dieser Muttermilchpumpe sehr einfach. Das Auseinanderbauen und Zusammensetzen des Gerätes ist sozusagen ein Kinderspiel. Ein weiterer Vorteil dieses Gerätes ist es, dass es sehr leicht in der Reinigung ist. Die Einzelteile der Milchpumpe sind spülmaschinenfest und können also problemlos in einer Spülmaschine gereinigt werden. Somit können Sie sichergehen, dass die Pumpe immer ein ausreichendes Maß an Hygiene aufweist. Sie können die Milchpumpe sowohl zu Hause als auch für unterwegs nutzen.

Vorteile:

  • Verfügt über die spezielle 2-Phasen-Expressions-Technologie
  • Die Einzelteile sind spülmaschinenfest und können somit einfach in der Spülmaschine gereinigt werden
  • Garantiert Ihnen ein schonendes Abpumpen der Muttermilch
  • Einfache Bedienung, Reinigung als auch Handhabung
  • Befindet sich in einem sehr guten Preisleistungsverhältnis
  • Eignet sich auch für unterwegs sehr gut

Nachteile:

  • Auch dieses Modell verfügt über keine Display-Anzeige

 

3. Lansinoh 53065

Sind Sie auf der Suche nach einer elektrischen Doppel-Milchpumpe? Wenn dies der Fall ist, dann sollten Sie sich die Lansinoh 53065 Milchpumpe ein wenig besser unter die Lupe nehmen. Die Milchpumpe bietet Ihnen hervorragende Eigenschaften, von welchen Sie allemal profitieren können. Darüber hinaus befindet sich die Milchpumpe in einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis.

muttermilchpumpeDie Milchpumpe konnte im Test vor allem durch eine einzigartige Verarbeitung überzeugen. Hinzu kommt, dass die Milchpumpe bei Amazon zu einem sehr günstigen Preis angeboten wird. Sie haben die Möglichkeit mit diesem Gerät beide Brüste gleichzeitig abzupumpen. Natürlich können Sie je nach Wunsch auch eine Brust nach der anderen abpumpen.

Die Milchpumpe ist sehr leicht in der Handhabung. Sie kann sowohl zu Hause als auch für unterwegs angewendet werden. Die Milchpumpe ist zudem auch sehr leicht im Gewicht, was bedeutet, dass Sie sie auch auf Reisen einfach mitnehmen können. Sie können mit diesem Gerät zu jeder Zeit an jedem Ort Milch abpumpen.

Der Hersteller hat die Milchpumpe mit der neuen 2 Phasen Technologie ausgestattet. In der ersten Phase wird der Milchspenderreflex perfekt stimuliert. Anschließend geht sie weiter in die zweite Phase, wo das Absaugen beginnt. Sie müssen nur einen Knopf bedienen und die Pumpe stellt sich von selbst um. Es wird Ihnen durch diese Milchpumpe ein maximaler Milchfluss garantiert.

Sie können bei diesem Gerät zwischen 8 verschiedenen Saugstärkenstufen wählen. Nicht jede Muttermilchpumpe kann Ihnen diese Eigenschaft bieten. Außerdem ist das Modell mit 3 unterschiedlichen Modi ausgestattet. Diese eignen sich vor allem für solche Mütter, die nur sehr wenig Milch in ihrer Brust haben.

Vorteile:

  • Es wird Ihnen mit dieser Milchpumpe ein doppelseitiges Abpumpen ermöglicht
  • Sie können zwischen 3 verschiedenen Pumpmodi wählen
  • Die Muttermilchpumpe ist sehr handlich und leicht
  • Wird zu einem sehr attraktiven Preis auf Amazon angeboten
  • Einfache Handhabung und Reinigung

Nachteile:

  • Wir konnten in unserem Milchpumpe Test keine Nachteile über dieses Produkt finden

 

4. Medela Harmony

Die Medela Harmony Milchpumpe ist eine sehr praktische und leichte Milchpumpe. Durch ihr leichtes Gewicht eignet Sie sich auch perfekt auf Reisen und für unterwegs. Wenn auch Sie wenig Zeit haben oder berufstätig sind, dann sollten Sie sich auf jeden Fall eine Milchpumpe zulegen. Dank einer Milchpumpe muss Ihr Baby auf keine wichtigen Nährstoffe verzichten. Die Milchpumpe eignet sich optimal für das gelegentliche Abpumpen von Muttermilch.

welche milchpumpeEs wird Ihnen durch die einfache Bedienung und den beweglichen Handgriff ein sehr bequemes Abpumpen garantiert. Wenn auch Sie viel Wert auf Komfort legen, dann sind Sie mit der Medela Harmony Milchpumpe allemal gut beraten.

Die Milchpumpe sorgt für ein schonendes und einfaches Abpumpen. Hinzu kommt, dass der Hersteller die Milchpumpe zu einem äußerst günstigen Preis auf Amazon anbietet.

Auch diese Milchpumpe verfügt über die neuartige zwei Phasen Expression Technologie. Ihre Brust wird zuerst stimuliert und anschließend automatisch abgepumpt. Dieser Vorgang sorgt für ein schonendes Abpumpen der Muttermilch, was allemal vorteilhaft ist.

Ein weiterer Vorteil dieser Milchpumpe ist die einfache Reinigung. Sie haben die Möglichkeit mit den dazugehörigen Medela Quick Clean Beutel die Milchpumpe in nur wenigen Minuten zu desinfizieren. Sie sollten wissen, dass bei solch einem Gerät die Hygiene eine sehr wichtige Rolle spielt. Aus diesem Grund sollten Sie auf eine gründliche und regelmäßige Reinigung sehr viel Wert legen.

Neben der Muttermilchpumpe befindet sich im Lieferumfang auch ein Muttermilchbeutel, eine PureLan Brustwarzensalbe, ein Contact Brusthütchen, ein Sauger Calma, mehrere Hydrogel Pads, im Falle, dass Ihre Brust riesig oder Wund ist und Einweg-Stilleinlagen.

Vorteile:

  • Die Muttermilchpumpe ist einfach in der Reinigung und Bedienung
  • Der Hersteller bietet Ihnen ein umfangreiches Zubehörset
  • Die Brust wird durch die Milchpumpe perfekt stimuliert
  • Wird zu einem günstigen Preis angeboten
  • Einfach in der Handhabung

Nachteile:

  • Wir konnten im Test keine Nachteile über dieses Produkt finden

 

5. Philips Avent SCF330/20

Leiden Sie unter Brustschmerzen oder haben Sie nicht ausreichend Zeit um Ihr Baby regelmäßig zu stillen, dann eignet sich die Milchpumpe Philips Avent SCF330/20 perfekt dafür. Sie können diese Milchpumpe sowohl für zu Hause als auch für unterwegs nutzen. Sie bietet Ihnen perfekte Eigenschaften, von welchen auch anspruchsvolle Mütter allemal profitieren können. Diese Muttermilchpumpe ist sehr einfach in der Anwendung, wodurch Ihnen ebenfalls ein sehr hohes Maß an Komfort geboten werden kann.

milchpumpe kaufenDie Milchpumpe ist sehr handlich und klein. Die Milchpumpe von Philips wird manuell betrieben, was bedeutet, dass kein elektrischer Motor bei der Anwendung benötigt wird. Somit haben Sie den Vorteil, dass Sie weder Batterien noch ein Stromnetz benötigen. Sie können die Muttermilchpumpe zu jeder Zeit anwenden.

Die Milchpumpe konnte neben der einzigartigen Qualität auch durch ein hervorragendes Design in unserem Test überzeugen. Ein großer Vorteil dieser Pumpe ist es, dass Ihnen ein angenehmes und schmerzfreies Abpumpen garantiert werden kann. Auch im Sitzen haben Sie die Möglichkeit Milch aus der Brust direkt abzupumpen.

Haben Sie die Milch abgepumpt, so können Sie diese entweder im Gefrierfach oder im Kühlschrank aufbewahren.

Sie können die Milchpumpe direkt bei Amazon bestellen. Sie befindet sich dort in einem sehr fairen Preisleistungsverhältnis. Innerhalb von nur 2 Werktagen wird Ihnen die Muttermilchpumpe direkt zu Ihnen nach Hause geliefert.

Vorteile:

  • Eignet sich für die Anwendung zu Hause und unterwegs ausgezeichnet
  • Die Muttermilchpumpe ist sehr leicht zu reinigen
  • Es wird Ihnen ein schonendes und schmerzfreies Abpumpen gewährleistet
  • Die Muttermilchpumpe wird auf Amazon zu einem sehr fairen Preis angeboten
  • Sehr leicht Handhabung und Bedienung
  • Die Milchpumpe weist ein sehr hohes Maß an Komfort auf
  • Es wird Ihnen ein hygienisches Abpumpen gewährleistet
  • Das Gerät konnte im Test sowohl im Design als auch in der Verarbeitung überzeugen

Nachteile:

  • Wir konnten in unserem Milchpumpe Test keine Nachteile über dieses Modell finden